Wie verdienen kostenlose Websites Geld?

Um wirklich eine kostenlose Website zu sein, kann der Anbieter Ihnen keine Gebühren berechnen, Ihre Informationen zum Verkauf, zur Vermietung, zum Verleasen oder zur Weitergabe sammeln oder Ihnen Werbung vorsetzen. Unnötig zu sagen, dass es nur sehr wenige wirklich kostenlose Websites gibt; die meisten, die wirklich kostenlos sind, sind Websites von Regierungen, Institutionen, Schulen oder gemeinnützigen Organisationen, obwohl sogar viele dieser Websites für Verbraucherinformationen werben und diese verkaufen. Geld verdienen Affiliate Marketing ist sehr schwer.

Die meisten ‘kostenlosen’ Dienste verdienen ihr Geld nicht durch den Verkauf von Werbung. Was sie verkaufen, ist der Zugang zu Ihnen und Informationen über Sie an Werbetreibende, Vermarkter und Forscher und andere. Ihre Informationen sind die Ware, die die Internetwirtschaft antreibt. Sie werden durch Ihre Online-Aktionen und die von Ihnen geteilten Informationen gesammelt. Wenn Sie die Geschäftsbedingungen einer Website lesen, sollten Sie in der Lage sein, zu sehen, welche Informationen gesammelt und wie sie weitergegeben werden, obwohl viele Unternehmen es sehr schwierig machen, den vollen Umfang der Nutzung Ihrer Daten zu verstehen.

Jede Information, die Sie veröffentlichen, und jede Aktion, die Sie online durchführen, hat einen kommerziellen Wert für ein Unternehmen oder jemanden. Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache. Dieser Handel mit Informationen ermöglicht es Ihnen, die Websites zu nutzen, ohne Geld für Ihren Zugang zu bezahlen. Ihre Informationen helfen Unternehmen, Ihnen Werbung zu liefern, die gezielter auf Ihre Interessen ausgerichtet ist. Sie helfen Forschern und Unternehmen zu wissen, welche Art von Produkten sie entwerfen sollen, und so weiter.

Ihre Informationen werden jedoch auch auf negative und manchmal kriminelle Weise verwendet. Zum Beispiel:

Von Unternehmen und Organisationen, die Ihre Informationen auf eine Art und Weise nutzen wollen, die Ihren Interessen zuwiderläuft

Versicherungsgesellschaften, die auf Blogs gepostete Informationen verwenden, um die Deckung von medizinischen Ansprüchen, Autounfallansprüchen usw. zu verweigern.

Unternehmen, die Informationen über Sie verwenden, um Ihre Bewerbung abzulehnen oder Gründe zu finden, Sie zu feuern.

Schulen, die Ihre Bewerbungen aufgrund von Informationen ablehnen, die sie entdecken

Durch kriminelle Organisationen oder Einzelpersonen, die Profile von Menschen erstellen, um zu betrügen, Identitäten zu stehlen, Computer zu kapern, interessante Häuser zu finden, in die man einbrechen oder Autos stehlen kann, Menschen, denen man körperlich schaden kann, und so weiter

Von jemandem, der Sie in Verlegenheit bringen oder schikanieren will.

Plagiatoren, die Ihre Inhalte als ihre eigenen beanspruchen wollen

Wenn Sie Informationen online zur Verfügung stellen und Websites besuchen, lesen Sie die Geschäftsbedingungen der Websites und überlegen Sie, wie diese Informationen verkauft, gekauft oder einfach genommen werden. Sind Sie mit den Rechten der Site an Ihren Informationen einverstanden? Könnten die Informationen auf eine Weise verwendet werden, die Ihnen in Zukunft schaden könnte? Wird die Website die Informationen entfernen, wenn Sie sie darum bitten? Wenn Sie mit den Antworten auf diese Fragen nicht zufrieden sind, sollten Sie die Nutzung einer anderen Website in Betracht ziehen.